Am Sonntag, den 10.02.2019 kommt das Team aus Dingden in die Bundeshauptstadt gereist. Das Spiel gegen Dingden, aktuell auf dem 8. Platz mit 3 Punkten Vorsprung vor dem RPB, aber auch mit einem Spiel weniger, ist für das Team aus Berlin ein Wegweiser in dem begonnenen Abstiegskampf.

Am letzten Wochenende (02.02.2019) konnten sich die Mädchen von dem RPB sehr souverän gegen das ausfallgeschwächte Team in Bad Laer mit 3:0 durchsetzen und somit wichtige 3 Punkte auf das eigene Konto bringen. Enorm wichtig wird es sein, diesen Schwung mit in das nächste Heimspiel zu bringen.

Anders als noch letzte Woche stand, steht diesmal ein wesentlich breiter Kader dem Coach Filip zur Verfügung. Dies lässt hoffen, dass in der heimischen Halle gepunktet werden kann. Das Hinrundenspiel ging knapp mit 3:2 an den Gastgeber aus Nordrhein-Westfalen.

Mit einem Sieg gegen Dingden kann sich das Team vom RPB Berlin von den Abstiegsplätzen lösen und neben dem Hauptstadt-Rivalen BBSC auch noch das Volleyteam aus Hamburg überholen. Zu erwarten ist ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, welches im SLZ Berlin um 16 Uhr angepfiffen wird – weder Dingden noch der RPB werden sich Geschenke machen!

Wir freuen uns auf eine lautstarke Unterstützung von unseren Fans und allen Volleyball-Begeisterten!

Tickets gibt’s vor Ort an der Kasse oder vorab auf der Website unter https://hauptstadt-volleyball.de/tickets.

Alle Rechte vorbehalten, Hauptstadtvolleyball Marketing UG